Über viele Jahre ranken um Ahrweiler und die Weinberge verschiedene Gerüchte und Verschwörungstheorien und auch heute noch gibt es ungeklärte Fragen.

Die Weinberge rund um Bad Neuenahr haben eine bewegte Vergangenheit und spielten bereits in einigen Kriegen eine bedeutende Rolle. Zuletzt wurde zu Zeiten des Kalten Krieges ein riesiger Atomschutzbunker gebaut. Der Bunker sollte der Landesregierung als Ausweichsitz dienen. 1993 wurde der Bunker durch einen Kabinettsbeschluss aufgegeben und in den folgenden Jahren großteils demontiert.

Heute befindet sich in Ahrweiler die Dokumentationsstätte ehemaliger Ausweichssitz der Landesregierung NRW, nur etwa 200 m des alten Bunkers wurden erhalten und können heute im Rahmen einer Führung besichtigt werden, der Rest wurde entkernt und durch ein schweres Eisengitter abgesperrt.

Viel Spaß beim betrachten!
Allzeit genug Licht, Euer Thorsten Lasrich